Nimmergrün: Monika+McCabe verlassen Grüne Partei


Obwohl es hier nicht angebracht ist, über das Grüne Sommertheater zu schreiben, möchte ich hier zu den Vorwürfen von Connieach Mc Cabe Stellung nehmen. Dieser schreibt in seiner Austritts PM:

„Als jemand, der im Großbritannien der Thatcher-Zeit aufgewachsen ist, ist mir in der Fraktion Politik häufig schwer gefallen. Ständig habe ich gehofft, dass wir mehr tun können als Kürzungen zu beschließen, Repressionspolitik durchzusetzen und die Realisierung von Großprojekten voranzutreiben“

Diese Aussage ist kompletter Quatsch.

Junges Freiburg betreibt eine Politik die auf Beteiligung und Empowerment von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ausgerichtet ist.

Es ist schon ganz schön unverschämt unsere Politik in einer Pressemitteilung unverbrämt mit der von Magret Thater in den 80er Jahren zu vergleichen.

Was hat es mit Thateristischer Politik zu tun, wenn wir:

  • 1-€-Mittagessen an Schulen (Kosten ca 1 Mio jährlich),
  • Netzwerk zum besseren Übergang von Hauptschule zu Lehre,
  • Förderung der Elternbildung,
  • Konzentration auf kulturelle Bildung,
  • Schulsanierung (mit 18 Mio.),
  • Jugendbeteiligung,
  • Forderung nach Jugendzentrum Chummy,
  • Ausbau der Hausaufgabenbetreuung,
  • Umwandlung von Brennpunkt-Haupschulen in Ganztagsschulen (Kosten Mio jährlich),
  • Kampf gegen Videoüberwachung in der Strassenbahn/Innenstadt,
  • Kampf gegen Komerzialisierung in der Innenstadt,

betreiben?
Das ist hat weder etwas mit Repressionen noch mit Großprojekten zu tun, die es in dieser Stadt sowieso kaum noch gibt. Oder fällt da etwas Schulsanierung drunter?

Advertisements

Eine Antwort to “Nimmergrün: Monika+McCabe verlassen Grüne Partei”

  1. Zumindest von den letzten zwei Punkten habe ich nicht so viel gemerkt; da hatte ich — als mehr oder weniger informierter Bürger der Stadt — eher den Eindruck, dass beides von der Fraktion Grüne/JF mitgetragen wird. Ich vermute aber doch, dass Coinneach mit seinem Thatcher-Vorwurf mehr an so Dinge wie diverse Kessel, die neue Polizeilinie, den Umgang mit „Randgruppen“ und das Alkoholverbot gedacht haben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: