Bildung ist Zukunft


positionen_schule

Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Zeit in Bildungseinrichtungen und deren Qualität entscheidet über ihre Zukunftschancen. Bildung ist mehr als Ausbildung und Berufsvorbereitung, dazu gehört genauso eine Persönlichkeitsentwicklung und die Befähigung zur verantwortungsvollen Beteiligung an der Gesellschaft.

Schule ist Lebensraum

  • Die begonnenen Schulsanierungen sollen weiterhin nach den ökologischen Prinzipien der Nullenergie und nach pädagogischen Grundsätzen fortgesetzt werden. Die Mittel aus den Konjunkturpaketen der Bundesregierung müssen dafür verwendet werden. Denn nur in einer optimalen Lernumgebung können Kinder motiviert und somit positiv in ihrem Entwicklungsprozess gefördert werden.
  • Jeder lernt anders. Schülern sollte deshalb eine vielfältige Schullandschaft einschließlich Ganztagsschulen angeboten werden. Auch neue Wege zum Schulabschluss sollen über das Bildungsbüro beworben werden.
  • Wir fordern mehr Angebote für Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf in allen drei Schularten.
  • Über das Bildungsbüro Mentoren für alle Schulen und Schularten anbieten, z.B. „Stufen zum Erfolg“ der Wirtschaftsjunioren Freiburg, Förderprogramm für Schüler und Schülerinnen mit Migrationshintergrund (Nightingale-Projekt und Mercator-Projekt)

Lernen findet im Leben statt

  • Freiburg soll Jugendlichen aus sozial schwachen Familien durch die Einführung von Bildungsgutscheinen helfen, unterschiedlichste Angebote aus den Bereichen Sport, Musik, Theater und Ehrenamt wahrnehmen zu können.
  • Um die Angebote der Jugendhilfe anzupassen an die Herausforderungen durch Ganztagsschule und verändertes Freizeitverhalten, soll gemeinsam mit den Trägern der Jugendhilfe eine Gruppe gebildet werden, in der die Bedarfe und Angebote sowie die konzeptionelle Ausrichtung der Jugendarbeit in Freiburg überprüft wird.
  • Gerade Kindern aus bildungsfernen Schichten müssen früh bei der Lese- und Sprachkompetenz gefördert werden. Um Bildungsmöglichkeiten zu schaffen und den Lernprozeß anzustossen, braucht es Programme wie „Buchstart Hamburg“: Eine Büchertasche vom Kinderarzt bei der Vorsorgeuntersuchung überreicht mit einem Gutschein für die Stadtbibliotheken und weiteren Bildungsinformationen.
  • Nicht jeder hat eine Bibliothek zu Hause – Eine Bücherei in jede Schule und regelmässige Besuche des Bücherbusses in jeder Schule.

Wir sind Unistadt

  • Als Universitätsstadt benötigt Freiburg mehr erschwinglichen Wohnraum für eine steigende Zahl von Studierenden. Wir unterstützen alle Formen studentischen Wohnens (z.B.Alt-Jung-Projekte, selbst organisierte Projekte).
  • Freiburg soll Studierende, die sich gesellschaftlich engagieren bei ihrem Studium durch ein Stipendium, etwa zur Übernahme der Studiengebühren unterstützen.
  • Die Rempartstrasse soll für den Autoverkehr gesperrt werden um eine Campusatmosphäre herzustellen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: