Schule als Lebensraum: Mal im Ernst


»An einem Amoklauf wie in Winnenden oder Erfurt sind die Lehrer nicht schuld, ist die Schule nicht schuld, sind die Eltern nicht schuld«, ist die These von Martin Jost. Es gibt keine einfachen Antworten, vielleicht finden wir gar keine. – Was aber an Schulen passieren muss, unabhängig von Tragödien, überlegt er in seinem Blog Du bist Junges Freiburg.

Sein Fazit sind politische Forderungen:

  • Wir brauchen Eltern, die neugierige Kinder machen. Eine überdurchschnittliche Bildung ihrer Kinder kann man von Eltern, die während ihrer Bildung selbst benachteiligt wurden, gar nicht verlangen. Aber dass ihre Kinder neugierig groß werden, das ist eine Anforderung, die Eltern erfüllen müssen. Der Rest fügt sich fast von selbst.

  • Neugierige Kinder lassen keine Chance aus, zu lernen. »Lernen findet im Leben statt« bringt es das Wahlprogramm von Junges Freiburg auf den Punkt.

  • Umgekehrt heißt es da: »Schulen sind Lebensraum«. Oder vielmehr: Schulen müssen lebenswert werden.

  • Es braucht Schulen, an denen Anforderungen gestellt werden, aber kein ungesunder Druck ausgeübt wird;

  • Schulen, an denen es gemeinsame Lernziele gibt, aber auch Raum, um in persönlichen Spezialitäten zu glänzen.

  • Schulen, in denen Lehrer Vorbilder mit Autorität sind und Schüler Menschen mit hohen Ansprüchen.

  • Und für all das braucht es Raum und Zeit. Die Konsequenz ist meiner Meinung nach nicht, Schüler auch noch für die zweite Hälfte des Tages in einer Ganztagsschule zu internieren, aber eine lebendige Schule soll ihnen nachmittags auch noch gehören, wenn sie deren Angebote wahrnehmen wollen.

  • Schulen müssen jemanden bezahlen, der sich um die Menschen in den Schülern kümmert. Das ist keine Aufgabe, die man Lehrern noch aufbürden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: