Tat-Ort: Integration


Postkarte Integration

Postkarte Integration

Junge Menschen mit Migrationshintergrund spielen die Hauptrolle in aktuellen Debatten um Erziehungsnotstand, Bildungsmisere und zunehmende Jugendkriminalität und Gewalt in Deutschland. Sie selbst kommen jedoch nur selten zu Wort. Es wird über die Betroffenen geredet, nicht mit ihnen.

Waren erwachsene Migranten in der Öffentlichkeit, so bisher als die wenigen Vorzeigebeispiele. Doch in Zukunft wird in Freiburg eine Generation heranwachsen, die zur Hälfte mindestens noch einem andren Kulturkreis entstammt. Trotzdem soll Freiburg für sie Heimat sein. Wir wollen, dass sie sich hier wohl fühlen und erfolgreich sind.

Sie brauchen dazu aber gerechte Chancen.

Deshalb fragen wir: wie sehen sich die Jugendlichen selbst? Was hat das mit ihrer Lebenswirklichkeit zu tun, was diskutiert wird? Mit ihrer individuellen und subjektiven Sicht auf die Dinge? Und wie wirkt es auf sie, dass in diesen Diskussionen hauptsächlich von Problemen gesprochen wird, aber nicht von ihren Fähigkeiten und Chancen?

Tat-Ort: Freiburg

Advertisements

2 Antworten to “Tat-Ort: Integration”

  1. […] Freiburg. (of/majo) Nach der Postkarte zu unserem ersten Kern-Wahlkampf-Thema, Integration, hat Junges Freiburg zwei weitere Postkarten veröffentlicht: Sie bringen unsere Themen Jugend und […]

  2. Versuch Mal in Hamburg Langenhorn mit div. Jugendlichen zu Sprechen – das hat mir fast einen Nasenbruch beschert und alles guckt bloß zu… PE sagt: There is no need 4 all Races – hard to believe, but it is true… Matter of Tolerance/Intolerance…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: