Archiv für Juni, 2009

Null Toleranz für gleichnamige Säule

Posted in Sommerserie, Themen, nahe liegende, Vielseitige Stadt with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 17/06/2009 by Martin Jost

Der Augustinerplatz ist um eine farbige Laterne reicher. Und weiter?

Der Augustinerplatz ist um eine farbige Laterne reicher. Und jetzt?

Von Du bist Junges Freiburg!

Freiburg. (of/majo) Gestern Abend ging die Freiburger »Säule der Toleranz« in Betrieb, die Nutzer des Augustinerplatzes an das Verbot »Musikalischer Darbietungen« erinnern soll, indem sie rot wird. Es handelt sich um eine viereckige Konstruktion und damit technisch um einen Pfeiler und keine Säule. Aus milchigem Glas dringt farbiges Licht. Die meiste Zeit des Tages soll der Pfeiler bunt sein. Um 22:00 Uhr wird er ganz grün und vom unteren Rand her steigt Rot auf, das um 23:00 Uhr den ganzen Pfeiler ausmacht. Die Augustinernutzer verabscheuend die Säule und werden, je nach Besäufnisgrad, auch gegen sie handgreiflich. Weiterlesen

Advertisements

Neu:Start►Freiburg

Posted in JF per se, Sommerserie, Wahl 09, Wahlprogramm, Wählervereinigung with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 15/06/2009 by Martin Jost


Simone Ariane Pflaum

Simone Ariane Pflaum

Von Du bist Junges Freiburg!

Freiburg. (of/majo) Am 7. Juni wurde Junges Freiburg wieder in den Gemeinderat gewählt, diesmal mit einem Sitz für Stadträtin Simone Ariane Pflaum. Jetzt geht es daran, uns in der neuen Besetzung zu finden, auszutesten, welche Koalitionen sich lohnen könnten, und möglichst nahtlos in unseren Themen aus dem Wahlkampf nachzuladen.

Ui, ist das alles aufregend.

Weiterlesen

Junges Freiburg ist wieder drin!

Posted in Wahl 09 with tags on 08/06/2009 by Martin Jost

Die neue Gemeinderätin von Junges Freiburg heißt Simone Ariane Pflaum.

SAP

SAP

Drei komma zwei Prozent

Posted in Internet, JF per se, Junges Freiburg, Wahl 09 with tags , , , , , , , , on 08/06/2009 by Martin Jost

Freiburg. (of/majo) Junges Freiburg hat bei der heute Nachmittag ausgezählten Gemeinderatswahl 3,2% der Stimmen gewonnen, das sind 0,9% weniger als bei der letzten Wahl 2004.

Alle Ergebnisse der Wahl findest du hier.

Junges Freiburg dankt allen, die dieses Jahr ihr passives Wahlrecht wahrgenommen haben für den guten und fairen (wenn auch pupslangweiligen) Wahlkampf und allen Wählern für die 102.723 Stimmen.

Danke.

Bitte geh zur Wahl!

Posted in Bürgerbeteiligung, Jugendbeteiligung, Junges Freiburg, Kandidaten, Wahl 09 with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on 06/06/2009 by Martin Jost

Von Du bist Junges Freiburg

Freiburg. (of/majo) Hallo! Wenn du das hier liest und volljähriger EU-Bürger mit Hauptwohnsitz in Freiburg bist, geh bitte am Sonntag ins Wahllokal und gib deine Stimme für die Kommunalwahl ab! Du musst deine Stimmen von mir aus nicht mal Junges Freiburg oder zumindest nicht sämtlich Junges Freiburg geben. Worum ich dich heute bitten möchte, ist Wahlbeteiligung – deine ganz persönliche Beteiligung an der Kommunalwahl.

Martin Jost

Der Erklärbär sagt: Bitte geh wählen!

Wählen ist Luxus

Indem du am Sonntag deine 48 Stimmen abgibst, hältst du deine Demokratie am Leben. Du bist Teil von einem Staat, in dem selbstverständliche Grundrechte so selbstverständlich sind, dass es gar nicht mehr selbstverständlich ist, sich selbst verständlich zu machen, dass für viele Menschen auf der Welt diese Grundrechte nicht selbstverständlich sind. Du darfst zum Beispiel ins Internet schreiben: „Mein Präsident stinkt“ und ganz selbstverständlich brauchst du keine Angst haben, dass als nächstes die Polizei bei dir klingelt und dich ins Gefängnis steckt und foltert bis du stirbst. Andere Menschen auf der Welt leben mit dieser Angst. Die haben auch nicht die Freiheit, die Menschen zu wählen, die über das Ausgeben ihrer Steuern entscheiden – wie du am Sonntag! Oder sich selbst zur Wahl zu stellen, weil sie finden, dass sie besonders zukunftsfähig über Geld ausgeben entscheiden könnten, wenn sie nur dürften – wie ich zum Beispiel.

Mach die Politik nicht bürgerverdrossen!

Natürlich kann man immer noch besser werden und es lohnt, sich zu streiten, ob wir auch Bundespolitik öfter per Bürgerentscheid mitbestimmen sollten und ob Baden-Württembergs Innenminister nicht vielleicht gegen das Grundgesetz verstößt, wenn er gegen die Versammlungsfreiheit vorgeht oder ob sich der Oberbürgermeister nicht zu selten abwählen lässt. Aber ganz ehrlich: Wir leben in einem duften Land und deine Mitbestimmungsmöglichkeiten sind unendlich, wenn du dich rein hängst. Das Mindeste ist, dass du am Sonntag wählen gehst. Wenn die Wahlbeteiligung so armselig wird wie die letzten Jahre, vertreten trotzdem gleich viele Politiker die Bürger. Aber die gewählten Stadträte können sich auf weniger Bürger berufen, von denen sie ihr Mandat haben. Da ist es kein Wunder, dass die Politiker bürgerverdrossen werden.

Kommunalpolitik geht dich am ansten!

Mit der Kommunalwahl entscheidest du am stärksten über die Politik, die dich direkt betrifft. (Ohne zu sagen, dass Europapolitik dich nicht genauso stark betreffen würde.) Wenn dir ein Fahrradweg auf dem Weg zur Schule fehlt oder ein Skateplatz in Freiburg oder eine Wiese, auf der du ungestört Geburtstag feiern kannst, dann hast du nur in der Stadtpolitik die Gelegenheit, das in kurzer Zeit zu ändern – unter anderem durch deine Entscheidung, welchem Kandidaten du deine Stimme gibst.

Deshalb nochmal: Du bist Freiburg! Bitte geh zur Wahl.

• Mehr vom Erklärbär: https://orangenfalter.wordpress.com/2009/04/15/wir-sind-keine-partei-und-basta/

•• Die offizielle Web-Site von Junges Freiburg: www.junges-freiburg.de

Skateparkt Jetzt fordert: Wahlversprechen einlösen!

Posted in Jugendbeteiligung, Sport, Vielseitige Stadt with tags , , on 05/06/2009 by Sebastian Müller Legacy

Die 2323 Unterschriften, die in den letzten 6 Wochen gesammelt wurden, dokumentieren, dass man in Freiburg den Skatepark dringend braucht.

Alle Gemeinderatslisten haben sich im Wahlkampf öffentlich für einen zentralen Skateplatz ausgesprochen.

Skatekraft: 2232 Unterschriften für einen Skateplatz

Skatekraft: 2232 Unterschriften für einen Skateplatz

Alle Listen wollen mind. 75.000€ für den neuen Skateplatz ausgeben. Dieses Wahlversprechen fordert die Initiative aus Jugendarbeit (Jugendbüro, Haus der Jugend) mit Jugendlichen (Skatement) und Boardshop Freiburg nun sofort nach der Wahl einzulösen.

Junges Freiburg unterstüzt diese Forderung.

Mehr zu den Forderungen der Skater

%d Bloggern gefällt das: