Bitte geh zur Wahl!


Von Du bist Junges Freiburg

Freiburg. (of/majo) Hallo! Wenn du das hier liest und volljähriger EU-Bürger mit Hauptwohnsitz in Freiburg bist, geh bitte am Sonntag ins Wahllokal und gib deine Stimme für die Kommunalwahl ab! Du musst deine Stimmen von mir aus nicht mal Junges Freiburg oder zumindest nicht sämtlich Junges Freiburg geben. Worum ich dich heute bitten möchte, ist Wahlbeteiligung – deine ganz persönliche Beteiligung an der Kommunalwahl.

Martin Jost

Der Erklärbär sagt: Bitte geh wählen!

Wählen ist Luxus

Indem du am Sonntag deine 48 Stimmen abgibst, hältst du deine Demokratie am Leben. Du bist Teil von einem Staat, in dem selbstverständliche Grundrechte so selbstverständlich sind, dass es gar nicht mehr selbstverständlich ist, sich selbst verständlich zu machen, dass für viele Menschen auf der Welt diese Grundrechte nicht selbstverständlich sind. Du darfst zum Beispiel ins Internet schreiben: „Mein Präsident stinkt“ und ganz selbstverständlich brauchst du keine Angst haben, dass als nächstes die Polizei bei dir klingelt und dich ins Gefängnis steckt und foltert bis du stirbst. Andere Menschen auf der Welt leben mit dieser Angst. Die haben auch nicht die Freiheit, die Menschen zu wählen, die über das Ausgeben ihrer Steuern entscheiden – wie du am Sonntag! Oder sich selbst zur Wahl zu stellen, weil sie finden, dass sie besonders zukunftsfähig über Geld ausgeben entscheiden könnten, wenn sie nur dürften – wie ich zum Beispiel.

Mach die Politik nicht bürgerverdrossen!

Natürlich kann man immer noch besser werden und es lohnt, sich zu streiten, ob wir auch Bundespolitik öfter per Bürgerentscheid mitbestimmen sollten und ob Baden-Württembergs Innenminister nicht vielleicht gegen das Grundgesetz verstößt, wenn er gegen die Versammlungsfreiheit vorgeht oder ob sich der Oberbürgermeister nicht zu selten abwählen lässt. Aber ganz ehrlich: Wir leben in einem duften Land und deine Mitbestimmungsmöglichkeiten sind unendlich, wenn du dich rein hängst. Das Mindeste ist, dass du am Sonntag wählen gehst. Wenn die Wahlbeteiligung so armselig wird wie die letzten Jahre, vertreten trotzdem gleich viele Politiker die Bürger. Aber die gewählten Stadträte können sich auf weniger Bürger berufen, von denen sie ihr Mandat haben. Da ist es kein Wunder, dass die Politiker bürgerverdrossen werden.

Kommunalpolitik geht dich am ansten!

Mit der Kommunalwahl entscheidest du am stärksten über die Politik, die dich direkt betrifft. (Ohne zu sagen, dass Europapolitik dich nicht genauso stark betreffen würde.) Wenn dir ein Fahrradweg auf dem Weg zur Schule fehlt oder ein Skateplatz in Freiburg oder eine Wiese, auf der du ungestört Geburtstag feiern kannst, dann hast du nur in der Stadtpolitik die Gelegenheit, das in kurzer Zeit zu ändern – unter anderem durch deine Entscheidung, welchem Kandidaten du deine Stimme gibst.

Deshalb nochmal: Du bist Freiburg! Bitte geh zur Wahl.

• Mehr vom Erklärbär: https://orangenfalter.wordpress.com/2009/04/15/wir-sind-keine-partei-und-basta/

•• Die offizielle Web-Site von Junges Freiburg: www.junges-freiburg.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: