Archiv für Expedition Orient

Optimaler Ausstellungsort

Posted in Iran with tags , , on 29/05/2008 by Sebastian Müller Legacy

Die Ausstellung Global Generation wird in der Kaiser-Joseph-Straße 216 gezeigt.


Zentraler hätte die Ausstellung nicht gezeigt werden können, direkt am Bertoldsbrunnen, oberhalb der Christ-Filiale im ersten OG wird die Global Generation ab dem 01.06 ihre Wohnung einrichten, welche dann ab dem 06.06.2008 zu besichtigen sein wird. Wir freuen uns sehr, dass nach den zahlreichen besuchten Immobilien, nun endlich eine allen Anforderungen entsprechende Lösung gefunden werden konnte. Fotos ab kommender Woche online.

mehr infos: www.global-generation.net

Werbeanzeigen

Auf bald! Iran…Islamic Republic

Posted in Iran, Junges Freiburg with tags , , on 30/04/2008 by Sebastian Müller Legacy

Expedition Orient letzter Teil…

Die letzten persischen Tage will ich in einem zusammenfassen, schließlich ist unsere Mission, das Kennenlernen und Verbinden der Gruppen mit der Abreise aus Isfahan vorerst abgeschlossen. Natürlich sind wir weiterhin im Namen des Projektes unterwegs, führen Gespräche, diskutieren über die jungen Menschen im Iran – und dokumentieren dies mit Kameras, Aufnahmen, Texten – doch das Kulturmanagement darf für diese wenigen Tage einmal beiseite gelassen werden. Weiterlesen

Dienstag, 22.04.2008

Posted in Iran, Junges Freiburg with tags , , on 26/04/2008 by Sebastian Müller Legacy

Dienstag, 22.04.2008 letzter Tag in Isfahan und der Weg nach Teheran

Unser letzter Tag in Isfahan.
Wie so häufig, ist es auch diesmal: dann, wenn man sich so einigermaßen eingelebt und eingefühlt hat in einen Kosmos, muss man diesen wieder verlassen, für das nächste Abenteuer. Doch der Abschied war dann doch schwer, die Leute werden uns fehlen, die entspannte Atmosphäre in der Stadt, die so ganz anders ist als der Rush in Deutschland. Und große Lust auf 6 Stunden Busfahrt waren nach dem Aufstehen auch noch nicht zu verspüren. Zunächst bis zur deadline, 16.00, alles mitnehmen, was noch drin ist, soll heißen: Einkaufen – Bücher, CDs und sofort, damit der Betrachter zu Hause erfährt, was der junge Mensch aus Isfahan liest und hört, womit er sich seinen Lebensentwurf zusammenschraubt. Nasibeh und Rayehe begleiten uns in die Shops und in den Basar, damit der Preis auch dem entspricht, den die global generation vor Ort zu zahlen hat. Im CD-Laden gab’s dann nicht den persischen Rap, der aus all den Taxis dröhnt, vor allem in Teheran. Das sei verboten, den Trend bringen die Emigranten aus den USA, wie so vieles andere auch. Kurz später, in einem der vielen Kunsthandwerksläden auf dem Basar gab’s dann Eminem und gute Preise – das Land der tausendundeins Widersprüche. Weiterlesen

Robin / Teil 1

Posted in Iran, Junges Freiburg with tags , on 23/04/2008 by Sebastian Müller Legacy

Robin/ Part I

Im Sonnenuntergang wandern wir begleitet von Hupkonzerten, aufbrausenden Motoren, Menschenschwärmen durch die Stadt in Richtung Mehdan Iman Square (dem drittgrößten Platz der Welt). Dort gibt es neben zwei Moscheen noch die königliche Residenz Ali Quapu (Hohe Pforte). Von deren großer Terrasse aus blicken wir über eine die Daecher dieser Oasenstadt – diesem Traumtempel. Der Blick ist hypnotisierend, eine riesige Stadt umringt von Bergen, in dieser Szenerie kann man sich treiben lassen, sich in seiner Phantasie versenken, alles erscheint so unbegreifbar ruhig, spielt sich in Zeitlupe ab, so langsam, gemächlich, entspannt – wir haben ein neues Zuhause gefunden. Weiterlesen

Unsanfte Landung

Posted in Iran, Junges Freiburg with tags , on 21/04/2008 by Sebastian Müller Legacy

Unsanfte Landung
Mit dem Ende der gestrigen Internetsession war auch erstmal Ende mit entspanntem Flair. Die unglaublich schöne Welt Isfahans, wie aus 1001 Nacht, mit ihren Moscheen, ihren grandiosen Parkanlagen, ihrer Mystik und Religion, in der wir drei herumschweben wie drei Außerirdische, war zu schön. Am Nachmittag bringt uns eine Begegnung mit der zweiten Gruppe, wieder auf den Boden zurück. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: