1. April 2008: Mit einem feinen Gespür für Awkwardness legt die Wählervereinigung Junges Freiburg den Finger in die grüne Wunde. Zwei Stadträte aus der Fraktionsgemeinschaft sind unzufrieden mit ihren Kollegen. In einer Pressemitteilung, die als Aprilscherz gedacht ist, fordern Junges Freiburg und Monika Stein & Coinneach McCabe den Übertritt der beiden Grünen im Austausch gegen Ex-JF-Stadtrat Florian Braune. Kurze Zeit später verlassen Stein & McCabe tatsächlich ihre Fraktion … und gründen die Grünen Alternativen Freiburg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: